WW: Woche 2

Die zweite Woche mit Weight Watchers ist geschafft. Doch wie war sie? War ich immer satt? Habe ich meinen inneren Schweinehund zum Sport überreden können? Was hat mich so bewegt? Findet es heraus…

Diese Woche war interessant und sehr abwechslungsreich. Es gab Tage, die ich SO in der Art und Weise noch nicht oft erlebt habe. Dann gab es normale Tage und doofe Tage. Ich möchte Euch gern zunächst von den normalen Tagen berichten.

Meine WW-Woche beginnt ja quasi am Dienstag. Dienstag war Wiegetag und ich hatte Euch ja bereits berichtet, dass ich stolze 1,7 kg leichter war als zu Beginn. Das war ein super Erfolgserlebnis und ich habe mich sehr darüber gefreut. Für diese Woche kann ich leider nicht so einen tollen Erfolg verzeichnen. Ich habe nur 300 g abgenommen. Dabei hätte die Sache ganz anders laufen können …

Montag bis Donnerstag habe ich mich ganz normal ernährt, sprich: Ich habe zur Arbeit zwei Eiweißbrote mit Butter und Hähnchenbrust mitgenommen, dazu einen Apfel/eine Birne/eine Banane und dann mittags gab es meist einen Salat mit Dressing und manchmal mit Hähnchenstreifen. War also immer knapp an die 10 Punkte. Abends gab es punktearmes Essen und ich habe mir manchmal Schokolade gegönnt. Allerdings nur, wenn ich vorher Sport gemacht habe.

Ich habe die Woche über wirklich sehr fleißig getanzt, habe etwas Sport gemacht und fühlte mich auch recht fit. Getrunken habe ich vermutlich zu wenig, aber ein Grund dafür ist, dass es scheinbar keinen Zero-Eistee mehr gibt 😦 Weder von Lipton noch von Nestea und das schränkt meinen Trinkkonsum leider etwas ein. Ich habe ein gestörtes Verhältnis zu Eistee und bin sehr traurig, dass ich jetzt mehr Wasser trinken muss. Aber da arbeite ich ja noch dran 🙂

Am Freitag war ich bei Freunden und habe vor lauter Gequatsche vergessen abends etwas zu essen. Das ist normalerweise etwas was mir nie passiert, denn ich habe immer Hunger und selbst wenn ich nicht zwingend selbst dran denken würde, dann würde es mein Freund tun und ich würde mitessen. Aber nun gut, sollte mir nicht schaden. Ich bin ja, Schande über mein Haupt, jemand der sich täglich wiegt und Samstagmorgen sollte mein Nicht-Abendessen sich auszahlen. Es war eine schöne Zahl auf der Waage und ich freute mich auf den Wiegetag.

Am Sonntag war ich bei meinem Bruder eingeladen und leider habe ich mich etwas an Kuchen und Windbeuteln bedient sowie an den Nuggets, die mir spendiert wurden. Ich habe dafür abends wieder getanzt und habe Rührei zu Abend gegessen.

Montag wurde wieder ganz normal gegessen und ich war guter Dinge, dass die Waage am Dienstag nett zu mir sein würde, doch leider wurde ich enttäuscht. Sonntag und Montag war die Zahl auch schon höher als am Samstag, aber es war irgendwie nicht so wie es hätte laufen müssen. Klar spinne ich auch mit dem täglichen Wiegen und das ist Mist. Aber ich habe genau gemerkt, dass mein Körper irgendwas noch nicht richtig verarbeitet hat. Entweder eine Speise, das wenige Trinken oder den Sport. Irgendwas war nicht so gelaufen wie es hätte laufen sollen und somit stand ich auf der Waage und musste ein bisschen weinen.

Ich weiß nicht was mich daran so traurig gemacht hat. War es die Tatsache, dass ich mich größtenteils an die Punkte gehalten und trotzdem nicht so viel abgenommen habe? War es die minimale Höhe der Abnahme? War es die Tatsache, dass ich vorher ja bereits eine andere Zahl auf der Waage gesehen habe? Ich weiß es nicht … ich weiß nur, dass es diese Woche besser werden muss…

Bis zur nächsten Woche 🙂

Eure

Alex

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.