#9

Was natürlich Männerlogik war und demnach für schlechte Laune bei Marie sorgte. Sie hatte nämlich gehofft, dass er die Sache noch aufklärt und ihr erzählt warum er angeblich seinem Kumpel so ein Gedicht schicken wollte. Da er es nicht aufgeklärt, geschweigedenn auf ihre Nachricht reagiert hat, vermutet sie, dass er neben ihr noch andere Frauen trifft und mit ihnen schreibt. Das war grundsätzlich kein Problem, da sie beide single waren und es sein gutes Recht war. Dennoch machte es sie traurig.

„Wollen wir uns heute Abend sehen?“

schrieb er ihr am nächsten Vormittag. Sie war so in ihre Arbeit vertieft, dass sie die Nachricht erst viel später sah und auch dann nicht direkt darauf reagierte. Was war, wenn die Nachricht wirklich für eine andere Frau war? Wie sollte sie sich dann ihm gegenüber verhalten? Ihre Gefühle waren durcheinander und sie wollte das Treffen gern verhindern. Doch dann kam erneut eine Nachricht von ihm.

„Du hast das mit dem Gedicht glaub ich falsch verstanden. Es war wirklich für meinen Kumpel. Er heiratet doch bald…und da ich sein Trauzeuge bin, muss ich ihm bei seinem Treueschwur helfen.“

Oh. Marie war plötzlich entsetzt über das was in ihrem Kopf vor sich gegangen war und hatte ein ganz schlechtes Gewissen. Was hatte sie bloß für wilde Gedanken bezüglich des Gedichts? Leon war scheinbar ein mehr als anständiger Kerl und lieb noch dazu. Er merkte wohl, dass Marie nicht über die Nachricht des gestrigen Abends hinwegkam und dass er ihr die Erklärung dafür nicht erst bei einem Treffen mitteilen konnte, sondern sie schon vorher beruhigen musste. So sind die Frauen eben. Immer denken sie zu viel über alles nach und machen sich zu viele Gedanken über Nichtigkeiten. Vermutlich sind schon viele Beziehungen aus diesem Grund auseinandergegangen, weil die Paare nicht miteinander, sondern aneinander vorbei gesprochen haben. Schade eigentlich, wenn man bedenkt, dass es so einfach sein könnte, wenn jeder seinen Stolz und seinen Dickkopf mal etwas zurückfährt 🙂

Marie war nun auf jeden Fall erleichtert und stimmte dem Treffen zu.

„Wollen wir denn heute Abend schon gemeinsam kochen?“ kam es von ihr zurück.

Er fand die Idee super und schlug vor, dass er die Zutaten besorgen würde und sie für einen schönen Wein sorgen könnte. Das war für sie in Ordnung.

Nach dieser kurzen Unterhaltung widmete sich Marie wieder ihrer Arbeit und holte fast den kompletten Nachmittag über Preisanfragen für Spanien ein. Spanien war aktuell ein sehr beliebtes Urlaubsziel und daher gut bepreist. Da musste man schon am Ball bleiben, wenn man seinen Kunden ein Topangebot bieten wollte. Und genau das wollen die Mädels aus dem Reisebüro „Hin und weg“ immer. Es soll nicht einfach irgendeine Reise sein, sondern am besten nicht 100 % Mainstream und bezahlbar.

Nach der Arbeit fuhr sie beim Weindepot vorbei und besorgte einen Rosé und einen Weißwein. Nicht oft kam es vor, dass sie Wein trank, daher brauchte sie eine gewisse Grundberatung um die richtigen beiden Weine zu wählen. Sie war gespannt auf Leons Meinung zu den Weinen. Immerhin hatte er den Wein erwähnt und scheint sich damit besser auszukennen als Maire.

Zuhause angekommen musste Marie erstmal Ordnung machen. Es war natürlich ordentlich genug, aber man verfällt ja doch schon mal in Panik, wenn das erste richtige Date vor der Tür steht und es in der eigenen Wohnung stattfindet. Sie machte das Bett ordentlich und legte ihre Tagesdecke fein säuberlich oben drauf. Dabei stellte sie sich die Frage, wie das Date wohl laufen würde. Würden sie Spaß haben? Würde das Essen gut schmecken? Könnten sie gemeinsam lachen? Wobei … das bezweifelte sie nicht. Wie würde es weitergehen? Oh. Darüber hatten sie nicht gesprochen. Was machen sie nach dem Essen? Und vor allem: wie weit würde es gehen? Marie blickte zur Tagesdecke und ihr wurde etwas mulmig. So weit wollte sie es auf keinen Fall kommen lassen. Drei-Dates-Regel. Auf der anderen Seite wurde ihr ganz warm beim Gedanken an den Kuss.

Plötzlich wurde sie vom Klingeln der Tür aus ihren Gedanken gerissen …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.