Wenn aus Lust Frust wird.

Auch wenn es inhaltlich sicher spannender wäre, geht es in diesem Beitrag nicht um sexuelle Lust. Schade.

Es geht viel mehr um die Lust daran, gewisse Dinge zu erledigen, zu erleben oder auch zu lernen. Leider erlebe ich es momentan öfters am eigenen Leib was es heißt wenn der Frust die Lust beherrscht. Ich möchte Euch kurz einige Beispiele nennen und Euch erklären, wie ich versuche aus diesen Frust-Momenten auszubrechen:

Beispiel 1:
Ich nehme mir vor, dass ich abends neue Musik herunterlade und auf meinem USB-Stick speichere, damit ich im Auto endlich wieder neue Musik habe.

Wie es dann kommt:
Ich steige aus dem Auto aus, vergesse den USB-Stick und möchte das Haus nicht mehr verlassen, weil es draußen so kalt ist. Das nervt mich, weil ich eigentlich gern die neue Musik hätte und es schon wieder nichts wird.

Beispiel 2:
Ich habe mir vorgenommen jeden Tag Sport zu machen.

Wie es dann kommt:
Ich fange mit einem Sportprogramm an und merke mittendrin, dass ich meine Hand nicht belasten kann. Die Hälfte der Sportübungen fällt also aus. Na toll. Ich bin beleidigt und habe automatisch auch auf die anderen Übungen keine Lust mehr, weil ich das Gefühl habe, dass es keine vollständigen Workouts sind.

Beispiel 3:
Ich nehme mir vor, einen Beitrag zu schreiben.

Wie es dann kommt:
Mir fallen einfach nicht die richtigen Worte ein und ich habe eine Schreibblockade. Schon ist der freie Abend – an dem ich hätte schreiben können – wieder rum und ich habe kein Wort notiert.

Zu Beispiel 3 muss ich sagen, dass es genau in diesem Moment leider so ist. Ich will unbedingt diesen Beitrag schreiben. Allerdings habe ich gerade eine Nachricht bekommen, dass der Mann gleich nach Hause kommt und dementsprechend muss ich gleich noch etwas kochen; muss dann ja bald beginnen. Mir fällt ein, dass ich noch ein Video schneiden wollte und eigentlich will ich vor dem Schlafen noch etwas lesen, aber ich merke schon wie müde ich bin. Das Handy vibriert. Eine SMS von der Freundin, mit der man eigentlich eine Sportchallenge macht, in der sie ein Foto schickt und sagt, dass sie ihr tägliches Workout schon erledigt hat. Toll, wieder etwas, was man noch in den Ablauf quetschen muss. Es ist bereits neun Uhr.

Wie gehen wir die Sache sinnvoll an?
Man sollte sich immer hinterfragen. Es ist wichtig, dass man weiß, welche Aufgaben überhaupt wichtig sind und welche liegenbleiben können. Welche Dinge möchte ich heute Abend gern noch machen – und wäre unglücklich wenn ich sie nicht machen würde – und welche mache ich zum Beispiel morgen. Dann ist es wichtig, dass man sich die Zeit für gewisse Dinge nimmt. Der Abwasch kann auch mal liegen bleiben wenn man stattdessen etwas schafft, was man schon länger vor sich her schiebt. Der Mann wird nicht verhungern, wenn er sein Essen etwas später bekommt.

Ich merke gerade in diesem Monat (der guten Vorsätze) wieder, wie wichtig es ist, dass man entschleunigt und sich nicht immer nur selbst unter Druck setzt bzw. unter Druck setzen lässt. Der Tag hat nur 24 Stunden und man muss versuchen, mit dieser Zeit so gut wie möglich zu haushalten. Und einige Dinge müssen einfach geschoben werden.

Wichtig ist hierbei natürlich auch die Prioritätensetzung. Dazu möchte ich Euch im nächsten Beitrag gern nochmal meine Gedanken kundtun. Aber für heute muss ich erst mal aufhören, denn Ihr habt ja gelesen, dass ich noch ein – zwei Kleinigkeiten zu erledigen habe.

Was mir den Frust nimmt sind nämlich abgehakte ToDo’s. 😉

xoxo
Eure Alex

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Wenn aus Lust Frust wird.

  1. Das kenne ich: Ich wollte am Wochenende meine Steuererklärung machen – und hatte gar keine Lust…
    Am Sonntag habe ich gegen meine Lust trotzdem angefangen und fertig geworden. Am Montag habe ich meine Steuererklärung beim Finanzamt eingeworfen – das war ein wunderbares Gefühl! Ich bin nicht nur die Steuererklärung los sondern auch noch den Gedanken, sie endlich machen zu müssen 🙂
    LG Max

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.