KNOBLAUCH KARTOFFELN

KNOBLAUCH KARTOFFELN

Die Grillsaison ist da! Herrje, wie liebe ich diese Zeit! Man sitzt mit Freunden zusammen, lacht, entspannt bei netten Gesprächen und genießt leckeres Essen frisch vom Grill. Es gibt nichts Schöneres als Grillen <3 Und am besten schmeckt so eine frisch gegrillte Wurst mit Knoblauch Kartoffeln. Daher möchte ich gern mein Rezept mit Euch teilen, damit auch Ihr nie wieder eine einsame Wurst verspeisen müsst 😉

ZUTATEN FÜR 1 GROSSE SCHÜSSEL KNOBLAUCH KARTOFFELN:

  • 1 Kg Kartoffeln (oder nach Bedarf)
  • 1 Glas Mayonnaise
  • 2 Becher Crème Fraîche
  • 1 großer Becher Naturjoghurt
  • 1 Päckchen 8-Kräuter (TK) / Kräuter nach Belieben
  • mind. 5 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Harissa / Kreuzkümmel

Ich halte mich nur bei Mayo, Crème Fraîche und Joghurt an die Mengenangaben. Alles andere variiert bei mir von Mal zu Mal. Manchmal möchte man es etwas leichter haben und manchmal möchte man die volle Knobi-Dröhnung haben 😀

ZUBEREITUNG:

Die Kartoffeln werden als „Pellkartoffeln“ ohne Salz gekocht und anschließend zum Abkühlen beiseite gestellt. Bitte das Abschrecken nach dem Kochen nicht vergessen!

In der Zwischenzeit nehmen wir uns eine Schüssel und füllen schon mal die Mayonnaise hinein (es muss natürlich genau so kunstvoll aussehen wie bei mir – sonst wird es nix 😀

Nun kommen auch Crème Fraîche, Joghut und die Gewürze und Kräuter hinzu und das Ganze wird gut vermengt.

Hier seht Ihr im Vergleich einmal die Schüssel ohne Kräuter und mit Kräutern. Einfach mal für das Gefühl, wie viel ich nehme.

Ich nehme übrigens heute mal diese Kräutermischung von Knorr. Sonst aber auch gern einfach nur Schnittlauch oder, wie in den Zutaten beschrieben, TK-Kräuter.

Nachdem alles gut verrührt ist, wird der Knoblauch gepresst und kommt hinzu. Erneut umrühren und schon ist die Basis fertig.

Nun können wir die Kartoffeln pellen und in beliebig große Stücke schneiden. Man kann sie ganz klein schneiden, sodass sie sich komplett essen lassen oder man lässt sie (wie ich in diesem Fall) etwas größer.

Rein in die Schüssel, umrühren und dann am besten über Nacht im Kühlschrank stehen lassen und am nächsten Tag zum Grillen servieren und genießen.

GUTEN APPETIT! 🙂

Kommentar verfassen