Prioritäten.

Es kommt nicht aus dem Nichts. Es ist etwas worüber ich mir schon seit längerer Zeit Gedanken mache. Ich als Sekretärin bin ja täglich mit dieser Thematik in Kontakt. Es geht um Prioritäten.

Im Büro ist es für mich absolut kein Problem die Priorität von einzelnen Aufgaben und Terminen einzuschätzen. Ich organisiere täglich so viele verschiedene Dinge, da ist es für mich eine Leichtigkeit geworden zu entscheiden was wann wie wo wichtig ist.

Privat sieht es etwas anders aus. Auch da weiß ich welche Aufgaben wichtig sind und ich erledige alles recht strukturiert. Organisationstalent würde ich auf jeden Fall zu meinen Stärken zählen. 🙂 Doch das gilt hauptsächlich für die Dinge, die in meinen Augen gemacht werden „müssen“. Bei zum Beispiel Sport und Dingen die ich für mich mache, stelle ich die Priorität meist zu niedrig ein. Das bedeutet, dass ich meine Zeit oft für das Wäschewaschen, Abwaschen, Aufräumen etc. nutze statt etwas für mich zu machen oder etwas zu machen was ICH gern erledigen würde.

Da muss ich auf jeden Fall noch dran arbeiten und muss meine eigenen Bedürfnisse oftmals mehr in den Vordergrund stellen. Kommt noch 🙂

Was ich allerdings mit hoher Priorität bewerte ist meine Familie. Meine Familie ist mir sehr wichtig und vor allem auch die Zeit mit ihr. Und damit kommen wir zum Grund dieses Beitrags.

Wenn eine Feier ansteht (egal ob Firma oder nicht) und ich nehme mir vor nichts zu trinken, dann kriege ich immer dumme Kommentare dazu, kriege viele Fragen warum ich denn nicht trinken will und dass es doch Möglichkeiten gibt wie ich dann nach Hause komme. Im Laufe der Feier wird man dann auch ständig nochmal drauf angesprochen und alle versuchen einen zu überreden, doch zu trinken. WARUM???Ich kann das leider absolut nicht verstehen! Kürzlich hatten wir eine Firmenfeier bei der ich nicht getrunken habe, weil ich am nächsten Morgen Kinderdienst hatte. Zudem gab es noch diverse andere Gründe warum ich gern nach Hause fahren wollte (nüchtern und mit meinem eigenen Auto). Es gab kaum Leute die das verstanden und nicht dusselig kommentiert haben. Vielleicht bin ich ja auch zum Spießer geworden, aber ich bin der Meinung, dass ich auch ohne Alkohol viel Spaß haben kann. Und aus meiner Sicht sollte jeder selbst entscheiden können, ob er trinken möchte oder nicht. Und dann sollten die anderen es auch akzeptieren, wenn die Priorität bei der Familie liegt und nicht im Suff. Schließlich werden wir alle irgendwann erwachsen und dann gibt es wichtigere Sachen im Leben als immer der Betrunkenste auf einer Party ist. Oder irre ich mich etwa? So. Das musste mal raus. War mein Wort zum Sonntag. 😊xoxoEure Alex

Schmink-Selfie #3

Schmink-Selfie #3

Heute habe ich mich für einen – in meinen Augen – etwas schickeren Look entschieden mit dem ich mich sehr wohl fühle.

Das ist dabei rausgekommen:

Für diesen Look habe ich einige meiner Lieblingsprodukte benutzt, jedoch auch einige Produkte, die ich üblicherweise nicht besonders oft benutze. Ich habe in meinem Sammelsorium viele noch nicht oft von mir benutzte Produkte, die ich von einer Freundin geschenkt bekommen habe. Ich würde mich gern nach und nach da durch probieren und Euch gern immer mal einen Schmink-Selfie präsentieren.

Folgende Produkte waren heute dabei:

Als Foundation habe ich von Manhattan das Easy Match Make-up in der Nuance Classic Ivory 32 gewählt. Der Concealer Porcelain von NYX war heute auch mit von der Partie.

Beim Lidschatten habe ich mich für die In the Night Palette von W7 entschieden. Zuerst habe ich den Ton Dusty verwendet, dann eine dünne Schicht vom Ton Lady Luck drübergegeben und anschließend einen Smokey-Eye-Look mit dem Ton Laura E gezaubert.

Den Bereich unter den Augenbrauen habe ich mit der Be kissed by the Moon Palette von Essence gehighlighted.

Für meine Augenbrauen habe ich den Ton Chocolate aus der In the buff Palette gewählt.

Der Mascara auf dem oberen Wimpernkranz ist der Supercurler von Manhattan. Der untere Wimpernkranz wurde mit dem Glam&Doll Sculpt Mascara von Catrice getuscht.

IMG_0349

Der Blush ist von bh cosmetics und heißt bombshell blush.

IMG_0350

Ein wenig Highlighter habe ich im Gesicht für den gewissen Glow auch aufgetragen. Hierfür habe ich von Alverde das Body & Face Powder Sternenflug benutzt.

Auf meinen Lippen trage ich einen Perfect Look Lipliner von P2 in der Farbe 150 fuchsia und darüber einen einfachen durchsichtigen Lipgloss.

Meine untere Wasserlinie sowie einen kleinen Teil des oberen Wimpernkranzes habe ich mit meinem Lieblings-Kajalstift betont. Er ist von P2 und ist schlicht schwarz.

Hier sind noch einige Bilder vom fertigen Look für Euch.

xoxo

Eure Alex

Wie kommt es dazu?

Hallo meine Lieben (:

Seit heute habe ich diesen Blog und möchte ihn zukünftig mit Leben und viel Liebe füllen. Den Wunsch nach einem eigenen Blog hatte ich schon länger, habe aber nie genug Zeit gefunden um mich mit diesem Gedanken wirklich tiefergehend zu beschäftigen.

Wie kommt es jetzt dazu?

Ich habe seit fast 3 Wochen Urlaub und neben einer kleinen Reise und diversen Renovierungsarbeiten kommt man einfach mal dazu, sich Gedanken über Dinge zu machen, für die man im Alltag wenig Zeit findet. Eben auch die Frage, ob und wie man zukünftig seine Gedanken teilen möchte. Wobei das „ob“ nicht wirklich zur Debatte stand. (: Auf jeden Fall entschied ich mich gestern Abend, mich ein wenig zu informieren und nun ist er da – mein Blog.

Was erwartet Euch?

Ihr fragt Euch sicher, was Euch auf diesem Blog erwartet und mit welchen Themen er sich befasst. Nun…mir schwebt da schon etwas vor, aber ich will Euch nicht zu viel verraten. Doch so viel sei gesagt: es wird ein bunter Mix aus meinem verrückten Leben. Also seid gespannt auf den ersten „richtigen“ Post.

xoxo

Eure Alex ❤cropped-img_6854.jpg